Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen!

A. Wicker

Ich lade Sie sehr herzlich zum 3. Fachtag Sportmedizin am Freitag den 20. Mai 2016 im Casino Baumgarten in Wien, ein.

Nach dem großen Erfolg der vorhergehenden Veranstaltungen wollen wir uns heuer wieder dem Thema „Akute Muskelverletzungen im Sport“ widmen.

Endgültige Grenzen im Hochleistungssport sind noch nicht abzusehen und zu definieren.Es deutet aber immer mehr daraufhin, dass wir den Bewegungsapparat betreffend diesen Grenzen schon sehr nahe sind.

Die Muskulatur als Kraftquelle jeder Bewegung steht hier im Zentrum des Geschehens. Wir wollen das Muskelsystem als integralen Bestandteil der Dynamik jeglichen sportlichen Bewegungsablaufes im Breitensport, Leistungssport und Spitzensport analysieren und im Hinblick auf Belastbarkeit und Regenerations- und Heilungsfähigkeit beurteilen. Es werden Ihnen auch Einblicke in die Trainierbarkeit und präventive Strategien für den aktiven Bewegungsapparat gegeben.

Verletzungen, Überlastungsreaktionen und Erkrankungen des Bewegungsapparates führen generell gesehen zu Störungen im Bewegungsablauf mit Auswirkungen auf den gesamten Menschen. In vier Themenblöcken werden wir uns zuerst mit der Epidemiologie, den Risikofaktoren und der Prävention beschäftigen. Es folgen dann die Diagnostik, die Kategorisierung und die Therapie von Muskelverletzungen. Wir bieten Ihnen auch einen Einblick in Muskelprobleme beim Tanzsport. Schließlich beschäftigen wir uns dann noch mit alternativen Therapieansätzen.

In Praxisseminaren haben Sie dann auch noch die Möglichkeit, Kenntnisse in praktischen Aspekten zu erwerben. Ich hoffe, Sie können am Ende des Tages einige wertvolle Erkenntnisse mit nach Hause nehmen und in Ihrer ärztlichen oder therapeutischen Praxis umsetzen.

Herzlichst

Prim. Univ.-Prof. Mag. DDr. Anton Wicker
Vorstand der Universitätsklinik für Physikalische Medizin und Rehabilitation
Universitätsklinikum der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität
Landeskrankenhaus Salzburg

Wissenschaftliche Leitung